Goethe-Schule Lahnstein
Goethe-Schule Lahnstein 

Rückblick auf das Jahr 2017

Tolle Vorstellung der Goethe-Schüler bei der Koblenzer Schulschachmeisterschaft

 

Als Titelverteidiger traten die jungen Schachspieler der Goethe-Schule bei den alljährlichen Koblenzer Schulschachmeisterschaften im Schulzentrum auf der Karthause an. Diesmal  gab es sogar noch eine Steigerung. Mit 3 Pokalen im Gepäck und mächtig stolz auf ihre Leistung  war der Schulweg am Montagmorgen  besonders leicht und  beschwingt.

 

Insgesamt waren 7 junge Spieler der Schach-AG  der Einladung gefolgt  und alle zeigten, was sie im Schachunterricht gelernt hatten.  Mit dabei waren David Meuer, Patrick Brühl, Alexander Matey, Dominik Grebel, Leon Kraemer, Silas Lindner und  Viktor Fohr.

 

David Meuer blieb in allen 5 Partien siegreich und erkämpfte sich so unangefochten den Einzelsieg der Grundschüler. Das war die halbe Miete für den Gesamtsieg der Schulmannschaft, denn  seine Mitstreiter belegten ebenfals vordere Plätze im Gesamtfeld.  Kein Schachteam  der Orientierungs- und Mittelstufe erreichte eine bessere Punktzahl, sodass  der Sonderpreis  des Oberbürgermeisters der Stadt Koblenz Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig  an die Goethe-Schule ging.

 

Rektor Alexander Baukloh ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Schachspielern in der nächsten AG-Stunde  seine Aufwartung zu machen. Er  gratulierte allen herzlich.  Zum Dank gab`s einen Gutschein über hausaufgabenfrei plus ein kleines Spieleset.

Die siegreiche Mannschaft mit Organisator Heinz Ningel

 

v.l.n.r: Silas Lindner, Patrick Brühl, Dominik Grebel, David Meuer, Leon Kraemer, Viktor Fohr und Alexander Matey

Bilder©Kurt Sanner

Lesestart-Sets in der Stadtbücherei Lahnstein überreicht

 

Mit großer Vorfreude erwarteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a, b und c der Goethe-Schule ihren ersten Besuch in der Stadtbücherei Lahnstein. Im Unterricht hatten sie doch schon das Bilderbuch „Pippilothek - Eine Bibliothek wirkt Wunder“ gelesen und bereits eine Antwort auf die Frage: „Was ist eine Bibliothek?“ erhalten.

 

Frau Handlos und Frau Rüdell von der Stadtbücherei Lahnstein hatten vor Ort ein Puzzle vorbereitet, mit dessen Hilfe die Kinder die Räumlichkeiten der Bücherei erkunden konnten. Sie erklärten den Kindern auch, wie sie ein Buch finden und ausleihen können. Zum Abschluss wartete noch eine besondere Überraschung auf die Erstklässler. Frühzeitig war von den Lehrerinnen im Rahmen der bundesweiten Leseaktion „Lesestart“ das Lesepaket bestellt worden. Daher erhielten alle Kinder ein Lesepaket bestehend aus einem Buch, einem Informationsheft für Eltern und einer bedruckten Stofftasche für den Transport der ausgeliehenen Bücher. Finanziert wurden die Lesepakete von der Stiftung Lesen in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Auch die Lehrkräfte der Goethe-Schule freuten sich über diese tolle Aktion. Denn sowohl die erhaltenen Lesepakete als auch der monatliche Büchereibesuch unterstützen sie bei dem Ziel der Leseförderung, welches auch im Qualitätsprogramm der Schule verankert ist. Alle vier Wochen werden die Schülerinnen und Schüler von nun an gemeinsam mit ihren Lehrerinnen die Bücherei besuchen und Gelegenheit zum Schmökern und Ausleihen haben.

 

„Eine Pippi…was?“, fragt der Fuchs.

„Eine Bibliothek“, sagt die Maus.

Der Fuchs schaut sich um: „Was ist eine Pippilothek?“

„Ein Ort mit vielen Büchern, mit Büchern zum Ausleihen. Und Bücher braucht’s um etwas zu erleben. Um etwas zu lernen. Und um auf andere Ideen zu kommen.“

 

aus Pauli/ Schärer: Pippilothek? Eine Bibliothek wirkt Wunder (Atlantis-Verlag 2011)

Bild©Goethe-Schule

Sponsorenlauf

 

Bei bestem Wetter traten die Schülerinnen und Schüler der Goethe-Schule zum Sponsorenlauf im Rhein-Lahn-Stadion an. Die Kinder hatten sich zum Ziel gesetzt, in einem vorgegebenen Zeitrahmen (30 min) möglichst viele Runden zu laufen. In den vorherigen Wochen hatten sie sich hierfür Sponsoren gesucht. Voller Motivation konnte es losgehen. Die Runden der Mädchen und Jungen wurden von Lehrkräften und zahlreichen hilfsbereiten Eltern gezählt und notiert. Keine gelaufene Runde sollte verloren gehen, denn jede Stadionrunde war im wahrsten Sinne des Wortes „geldwert“. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Selbst die kleinsten Sportler  schafften trotz großer Hitze 6 Runden und mehr. Mit Anfeuerungsrufen und viel Beifall wurden die Schülerinnen und Schüler von Eltern und Lehrern unterstützt und erliefen so beachtliche Rundenzahlen. Bei so viel Einsatz durfte eine Erfrischung nicht fehlen. Der Förderverein der Goethe-Schule spendierte freundlicherweise ein Wassereis für die Läuferinnen und Läufer. Was wird mit dem erlaufenen Geld geschehen? Das Ziel liegt einige tausend Kilometer entfernt: die Partnerschaftsstadt Ouahigouya in Burkina Faso. Die Spenden sollen dort für bedürftige Schulkinder und den Schulbau eingesetzt werden. Insgesamt eine gelungene Aktion, die nur mit den vielen Sponsoren, den hilfsbereiten Eltern und vor allem mit den lauffreudigen Schülerinnen und Schülern erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Bild©Goethe-Schule

Schiffstaufe mit Schulchor der Goethe-Schule

 

Einen Auftritt der besonderen Art hatte der Schulchor der Goethe-Schule bei der Taufe des amerikanischen Luxuskabinenschiffes AmaKristina. Zur Eröffnung des Festaktes sangen die Schülerinnen und Schüler mit viel Schwung den „Seeschlangensong“. Der zweite Liedbeitrag kam bei den überwiegend englischsprachigen Ehrengästen noch besser an. Denn es wurde beschrieben, was auf dem Rhein alles passieren kann, wenn der Kapitän „lechts und rinks“ verwechselt. Zum Dank für die gelungenen Auftritte und das geduldige Warten während der Reden bekamen die Goethe-Kids und ihre begleitenden Lehrer etwas zu essen und zu trinken. Nun kann sich der Schulchor auf die Probenarbeiten für das Grusical „Geisterstunde auf Burg Schauerstein“ konzentrieren, dass am Samstag, dem 10. Juni im Rahmen des 3. Kinder- und Jugendtages in der Turnhalle der Goethe-Schule aufgeführt wird.

Bild©Goethe-Schule

Handballtag in der Goethe-Schule

 

Ein spannender Vormittag stand den Schülerinnen und Schülern der zweiten Klassen bevor. Mit Unterstützung der AOK Krankenkasse und des örtlichen Handballvereins, der TGO Lahnstein, fand am 05.05.2017 der "Handballtag der Grundschulen" in der Goethe-Schule statt. Im Vorfeld hatte der Verantwortliche Herr Hartenfels zusammen mit der Schule den groben Rahmen und den Ablauf durchgesprochen.

 

Nach gemeinsamen Aufwärmübungen konnten die Kinder des zweiten Schuljahres mit den Betreuern an mehreren Stationen verschiedene Übungen absolvieren.

 

Verschiedene Anforderungen wurden an die Kinder gestellt – natürlich hatte alles immer mit einem Handball zu tun. Von Passübungen mit dem Partner über Balancierübungen, Zielwerfen und Torwarttraining reichten die kurzweiligen Angebote, die die Schülerinnen und Schüler nacheinander durchführten.

 

Nachdem sich alle Kinder mit dem Ball vertraut gemacht hatten, gab es noch mehrere kurze Spiele, bei denen die Kinder klassenweise gegeneinander antraten.

 

Zum Abschluss des Vormittages hatten die Betreuer noch eine besondere Überraschung für die Schülerinnen und Schüler dabei: neben einer Urkunde erhielt jeder Teilnehmer einen Ball und ein Leibchen überreicht.

 

Mit strahlenden Gesichtern verließen die Kinder nach vier Stunden Sportunterricht die Halle.

 

Die einhellige Meinung war: Das wollen wir wiederholen.

 

Ein besonderer Dank gilt der AOK für das Sponsoring sowie den Betreuern um Herrn Hartenfels herum für diesen spannenden und intensiven sportlichen Vormittag in der Goethe Schule.

Bild©Goethe-Schule

Internationales Frühstück

 

Zum zweiten Mal organisierte die Goethe-Schule ein Treffen für Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund.

 

Am Samstag, dem 29.04.17 trafen sich die ehrenamtlichen Helferinnen mit den Sprachförderkräften und Lehrkräften der Goethe-Schule, um mit den Schulkindern und deren Eltern gemeinsam auf dem Feriengelände der Arbeiterwohlfahrt zu frühstücken. Frau Hülya Babucoglu vom Beirat für Belange von Menschen mit Migrationshintergrund vervollständigte die Gruppe.

 

Am Anfang stand eine Wanderung hoch zum Treffpunkt, dabei konnten die neuen Mitbürger einen schönen Wanderweg der Stadt Lahnstein ausprobieren. Einige fuhren mit dem Auto oder dem Bus auf die Höhe. Dort auf dem Gelände der AWO angekommen, erwartete alle ein üppiges internationales Frühstück. Wie schon beim letzten gemeinsamen Treffen hatte jeder wieder etwas zum Festmahl beigetragen.  Landestypische Gerichte aus der Türkei, Syrien, Iran und Afghanistan standen ebenso auf dem Speiseplan wie Muffins, Pizza, Müsli, Brötchen und andere leckere Dinge. Beim Essen und auch über das Essen konnten die Teilnehmer neue Kontakte knüpfen und hilfreiche Informationen bezüglich des Alltags austauschen.

 

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es hinaus auf die große Wiese, um dort gemeinsam zu spielen. Das Wetter trug zu der heiteren Stimmung positiv bei und es wurde fröhlich Fußball, Tischtennis und anderes gespielt.

 

Es war ein gelungener Vormittag, um sich untereinander auszutauschen und die Zusammenarbeit, und somit die Erziehung zum Wohle der Kinder, zu vertiefen. Wir danken allen Beteiligten für ihr Kommen und ihre Unterstützung und freuen uns auf das nächste internationale Frühstück.

Bild©Goethe-Schule

Goethe-Schule nahm an Aktion „Mein Sonnenschein“ teil

 

Am Mittwoch, dem 05.04.2017, nahmen Schüler/innen der 3. Jahrgangsstufe am Sonnenschutztraining „Mein Sonnenschein“ der Victoria Apotheke Lahnstein teil.

 

Besonders im Frühling freuen sich die Kinder wieder auf das Spielen im Freien und genießen die Wärme der Sonnenstrahlen. Doch hinter dem „Gute Laune“-Macher Sonne verbergen sich die gefährlichen UV-Strahlen, die unsere Haut schädigen können. Auf spielerische, musikalische und sehr anschauliche Art und Weise wurden die Kinder durch die 10 Spielregeln für den Sommer an diesem Morgen auf ein Quiz vorbereitet. Am Ende der Aktion hatten die Kinder dann Gelegenheit, dieses Rätsel zu lösen. Aufgrund der schon zahlreich vorhandenen Kenntnisse seitens der Kinder war der pharmazeutisch-technischen Assistentin recht schnell klar, dass sich alle die Preise verdient hatten.

 

Neben einer Probepackung Sonnencreme 50+ gab es u.a. auch ein Sonnenarmband für jeden. Damit konnten die Kinder in der großen Pause die Sonnenintensität an diesem Tag ablesen.

 

Recht herzlichen Dank an die Victoria Apotheke für diese abwechslungsreiche und lehrreiche Unterrichtsstunde!

Bild©Goethe-Schule

Schnupperkurs der Ballschule Lahnstein in der Goethe-Schule

 

Eine besondere Sportstunde erlebten die Erst- und Zweitklässler der Goethe-Schule mit Rafael Heilscher, ausgebildeter Ballschultrainer, und Lennart Siefert. In abwechslungsreichen Spielen übten die Kinder Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer. Dabei kamen Utensilien wie Bälle, Tücher, Luftballons und Schwimmnudeln zum Einsatz. Mit dieser Schnupperstunde möchte die Ballschule Lahnstein die Vielseitigkeit des Ballsportes aufzeigen und die Kinder hierzu begeistern. Die Ballschule ist eine Abteilung des VC Friedrichssegen e.V. Hier werden taktische, koordinative und technische Basiskompetenzen vermittelt, die schnelles und effektives Lernen in vielen verschiedenen Sportspielen ermöglichen. Sicherlich weckte diese Stunde das Interesse vieler Kinder, an der Ballschule teilzunehmen.

Bild©Goethe-Schule

Goethe-Schule Grundschule

Stauffenbergstraße 13

56112 Lahnstein

 

Telefon: 02621-91730

Telefax: 02621-917322

 

eMail:

goetheschule-lahnstein@gmx.de

 

Sekretariat

Petra Ketis

Telefon: 02621-91730

Montag - Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goethe-Schule Grundschule