Goethe-Schule Lahnstein
Goethe-Schule Lahnstein 

Rückblick auf das Jahr 2021

Dezember 2021

Autorenlesung in der Goethe-Schule

Am 6. Und 7. Dezember war der Autor Manfred Theisen zu Gast in der Goethe-Schule.

Im Rahmen der diesjährigen Lesung las er den Kindern des 3. und 4.Schuljahres aus seinem Buch „Monsterland-Ein Geist auf der Flucht“ vor.

Auf spannende und unterhaltsame Art lernten die Mädchen und Jungen die beiden Hauptpersonen Fanni van Helsing und den Jungrittergeist Finn kennen und nahmen an einem Ausflug ins Monsterland teil.

Geschickt zog der Autor die Kinder in die Lesung mit ein. Einzelne Kinder lasen ebenfalls vor und konnten die anderen Schulkinder noch näher in das ganze Geschehen einbeziehen.

Die Kinder wurden durch den Autor schnell in den Bann gezogen und die Lesung verging wie im Flug.

Nach einer guten Stunde endete die Lesung für die einzelnen Klassen und die Schulkinder bedankten sich mit großem Applaus beim Autor Manfred Theisen für diesen spannenden Ausflug ins Monsterland.

Unterstützt wurde diese Lesung vom Förderverein der Goethe-Schule und dem Bödecker-Kreis.

November 2021

Laternenbasteln und Laternenfest in der Goethe-Schule

In den letzten beiden Wochen wurden in der Goethe-Schule fleißig Laternen für das St. Martinsfest gebastelt.
Die ersten Klassen luden zudem Eltern und Kinder zu einem gemeinsamen Laternenfest in die Goethe-Schule ein.
So traf sich am Samstag, den 6.11. die Klasse 1a auf dem Schulhof, um sich bei herbstlichen Darbietungen und Laternenliedern auf das bevorstehende Martinsfest einzustimmen.
Die Elternsprecherinnen sorgten für das leibliche Wohl von Kindern und Eltern. Die Weckmänner und den (Kinder-)Punsch ließen sich alle kleinen und großen „Martinsfreunde“ schmecken. Stolz leuchteten die Kinder mit ihren Hunde-Laternen den Schulhof aus.

Die Goethe-Schule wünscht allen Kindern und Eltern viel Freude mit den gebastelten Laternen und ein schönes Martinsfest!

Goethe-Schüler mit dem Fahrrad unterwegs

 

Nach bestandener Fahrradprüfung stand ein besonderes Angebot für die Kinder der 4. Klassen auf dem Stundenplan : Fahren im Realverkehr.

Alle Kinder, deren Eltern zugestimmt hatten, hatten nun die Gelegenheit, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Straßenverkehr anzuwenden.

Zur sicheren Begleitung der Kleingruppen standen Herr Weidung von der Polizei Lahnstein, Eltern und die Klassenlehrer zur Verfügung.

Ausgestattet mit einem Fahrradhelm und einer gut sichtbaren Warnweste starteten dann die Kleingruppen an verschiedenen Tagen ihre Touren durch Lahnstein.

Glücklicherweise spielte das Wetter  an den verschiedenen Tagen mit und es blieb trocken.

Hocherfreut und beeindruckt von den neuen gesammelten Erfahrungen kehrten die Viertklässler nach ca. 1 Stunde zum Startpunkt Goethe-Schule zurück.

Neben der pflichtmäßigen Verkehrserziehung und dem von der Goethe-Schule organisierten ADAC-Fahrradturnier war dies ein weiterer Baustein für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr .

Gründung einer Gitarren-AG dank großzügiger Sach- und Geldspenden

Die Goethe-Schule hat zum Beginn des Schuljahres 2021/22 eine Gitarren-AG gegründet. Die musikalische Leitung liegt bei der Musiklehrerin Marie-Louise Brost und dem ehrenamtlich Tätigen, Herrn Helmut Knopp.

Hierfür wurden Gitarrenspenden aus der Elternschaft der Goethe-Schule gesammelt. Weiterhin konnten mit Spendengeldern des Fördervereins und des Sparda Gewinnsparvereins weitere Kindergitarren sowie notwendiges Zubehör angeschafft werden.

Die Gitarren werden über ein Verleihsystem an die musikinteressierten Kinder verliehen.

Am Donnerstag, den 4. November kamen alle Beteiligten in der Goethe-Schule zusammen, um „Danke“ zu sagen.

Herr Grebel erschien stellvertretend für die Spardabank, Frau Herzog und Frau Brühl repräsentierten den Förderverein der Goethe-Schule.

Die Schulgemeinschaft bedankt sich an dieser Stelle herzlich für die Spenden.

Foto v.l.n.r: Frau Brühl, Herr Grebel, Frau Herzog, Kinder der Gitarren-AG, Herr Knopp, Frau Brost

Fotonachweis: N. Junge, Goethe-Schule

Oktober 2021

Viertklässler trainieren Verkehrssicherheit im ADAC Fahrradparcours

 

Geschicklichkeit im Umgang mit dem Fahrrad, das stand kurz vor den Herbstferien auf dem Stundenplan der Viertklässler. Souverän absolvierten alle Schüler und Schülerinnen das anspruchsvolle Sicherheitstraining.

Die KlassenlehrerInnen erklärten den jungen Fahrern zunächst die zu beachtenden Regeln. Nach einer Probefahrt wurde es dann ernst. Abwechslungsreiche Aufgaben mussten bewältigt werden: vom Anfahren über Schrägbrett fahren, Kreisel umfahren – dabei eine Kette mitnehmen und wieder ablegen -, Achter fahren, einen Spurwechsel vornehmen – gleichzeitig während des Umsehens eine Zahl erkennen, sich merken und zum Schluss nennen können -, Slalomfahren auf Zeit bis zum Bremstest reichte die Palette der vielfältigen Aufgaben. Die Fahrradkontrolle am eigenen und fremden Fahrrad durfte natürlich nicht fehlen. Diese übernahm in diesem Jahr sogar unser Verkehrspolizist Herr Weidung, den die Kinder durch die gerade stattfindende Radfahrerziehung gut kennen.

An diesem besonderen Tag konnten die Viertklässler nun konkret für den Straßenverkehr üben. Auf die Frage, welchen Sinn dieses Training denn habe, antwortete ein Schüler: „Bei dem Training üben wir, wie wir uns bei Baustellen oder engen Gehwegen im normalen Straßenverkehr verhalten sollen." So gesehen sind die Viertklässler für die anstehende Radfahrprüfung nun bestens vorbereitet.

Viele Aktive, darunter auch zahlreiche Eltern, sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Es war eine gelungene Aktivität innerhalb des abwechslungsreichen Programms für die Verkehrserziehung der Goethe Schule.

Die geschicktesten Radfahrer, die am wenigsten Fehlerpunkte gemacht hatten, werden natürlich noch bei einer kleinen Siegerehrung geehrt.

 

Fotonachweis : C.Lohner,Goethe-Schule

Neue Streitschlichter an der Goethe-Schule im (Pausen-)Einsatz

Im vergangenen Schuljahr wurden an der Goethe-Schule erneut 3. Klässler zu Streitschlichtern ausgebildet.

Frau Kemp trainierte anhand von Rollenspielen mit den Kindern, wie man Streitigkeiten friedlich klärt. Die feierliche Übergabe der Urkunden erfolgte vor den Herbstferien.

Jeweils zwei Streithelfer unterstützen von nun an die Lehrkräfte täglich in den Pausen. Zu erkennen sind die Streithelfer an ihren blauen Westen und den gelben Kappen. In ihrer roten Streithelfertasche finden sich zahlreiche Utensilien, zum Beispiel Friedenstauben-Aufkleber. Diese erhalten Kinder, die ihre Streitigkeiten beigelegt und sich beieinander entschuldigt haben.

Auch in diesem Schuljahr werden neue Streitschlichter unter der Leitung von Frau Summers, der Nachfolgerin von Frau Kemp, im Rahmen einer AG ausgebildet. Dazu treffen sich die Kinder einmal wöchentlich zum Streitschlichter-Training. Ihnen wünschen wir viel Erfolg, die Ernennung erfolgt zum Ende des Schuljahres!

Wir danken den Kindern, die auf freiwilliger Basis einen Beitrag zu einer friedlichen Goethe-Schule leisten und die Lehrkräfte in den Pausen tatkräftig unterstützen.

                      Fotonachweis : A.Baukloh,Goethe-Schule

August 2021

Spendenaktion  Flutkatastrophe Ahrtal Teil 2

Die Helfer bei der Verladeaktion am 21.08.2021

 

Bildnachweis:

Bild 1-5  A.Baukloh

 Spendenaktion  abgeschlossen

 

Vorab ein herzliches Dankeschön

an die zahlreichen privaten Spender und Firmen, die für die Schulkinder in dem Katastrophengebiet Ahrweiler mit Schulranzen, Stiften, Radierern, Blöcken, Heften, Brotdosen......... ihre Solidariatät gezeigt haben.

Besonderer Dank gilt der Firma Globus Baumarkt Lahnstein, der AOK, dem Outlet Center Montabaur und dem Transportunternehmen van Heesch der Nagel Group.

 

Am 21.08. trafen sich 11 Mitarbeiter der Goethe-Schule und verpackten die ca. 200  Kartons auf Paletten.

Zwei Lastwagen der  Transportfirma van Heesch brachten die Spenden zu der Aloisiusschule in Ahrweiler und zu der St.Martin-Schule in Dernau.

Dort warteten schon etliche Helfer, um die Kartons auszuladen und es gab ein großes Dankeschön für die geleistete Hilfe.

Der persönliche Eindruck- auch fünf Wochen nach der Flutkatastrophe- die Spenden werden dringend benötigt und werden den Kindern ein wenig den Schulstart erleichtern.

 

Alexander Baukloh, Rektor

Lahnstein,06.09.2021

 

 

Einschulung 2021/2022 an der Goethe-Schule

 

In diesem Jahr wurden drei erste Klassen an der Goethe-Schule begrüßt. Auf Grund der bestehenden Hygienevorschriften und Wetterlage fand die Einschulungsfeier im Anschluss an den Gottesdienst in der St. Martin Kirche statt.

In kurzen Wortbeiträgen führte Schulleiter Alexander Baukloh durch das Programm. Gespannt verfolgten die Schulneulinge, was die Schülerinnen und Schüler der Goethe-Schule so alles einstudiert hatten. Dies war eine besondere Leistung, denn die Kinder aus dem zweiten und vierten Schuljahr hatten vor den Sommerferien nur wenige Schultage Zeit, um für ihren Auftritt zu üben.

Die Klasse 2b präsentierte unter der Leitung der Klassenlehrerin Frau Schmillen ein Gedicht zum Schulanfang und ein Bewegungslied zum Thema Fahrradfahren.

Die Klasse 2a stimmte unter der Leitung von Frau Brost die Kinder aus dem ersten Schuljahr mit einem Bewegungslied zu der Musik “Ich frag die Maus“ von Mark Forster auf die Schulzeit ein. Anschließend wurde den Schulneulingen mit dem Lied „Verliebte Zahlen“ mitgeteilt, wie sich Zahlen zueinander verhalten. Den Abschluss bildetet die Klasse 4c, die unter der Leitung von Frau Kemp ein Einschulungslied präsentierte, das den Anwesenden alle Facetten des schulischen Lebens nahebrachte.

Die neu eingeschulten Kinder und deren Eltern bedankten sich mit großem Applaus für die verschiedenen Darbietungen. Anschließend verließen die Klassen mit den Klassenmaskottchen Hund, Koala und Känguru gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen die Kirche, um ihre erste Schulstunde im Klassenraum zu erleben.

Bildnachweis : A.Baukloh,Goetheschule

Juli 2021

Spendenaktion Flutkatastrophe Ahrtal Teil 1

Bildnachweis: Baukloh,Brost,Schummer

Aktuelle Mitteilung zu unserem Spendenaufruf

 

Liebe Leserinnen und Leser,

in den Medien tauchen Berichte über die Aloisius-Schule in Ahrweiler auf.

Es geht um Querdenker, Neonazis , aufmerksame Polizei...... im Umfeld der Grundschule in dem Einzugsgebiet der Aloisius-Grundschule.

 

Wie genau das ganze Szenario stimmt, das in den verschiedenen Medienberichten beschrieben wird, entzieht sich gegenwärtig meiner Kenntnis- aber gilt zu klären.

 

Eins formuliere ich an dieser Stelle ganz eindeutig und klar:

 

Diese Spendenaktion wird nicht von irgendeiner politischen Gruppierung oder Vereinigung für sich vereinnahmt oder instrumentalisiert werden.

Es geht um eine Direkthilfe an die betroffenen Kinder in dem Einzugsgebiet der Grundschule.

 

Mittlerweile haben wir auch Kontakt mit einer weiteren schwer getroffenen Grundschule im Ahrtal, die für die Hilfe an die Kinder dankbar ist.

 

Die Weitergabe der gespendeten Dinge wird Ende der Ferien geschehen. Vorher macht es keinen Sinn.

 

Bis dahin wird geklärt sein, wie die gespendeten Dinge verteilt werden.

Darüber werden wir Sie auf jeden Fall informieren.

 

Ich danke allen Spendern im Voraus für ihr Engagement!

 

Mit freundlichem Gruß

Alexander Baukloh,Rektor

21.07.2021

 

                          ! Spendenaufruf !

 

zu Gunsten der Aloisius-Grundschule in Ahrweiler

 

 

Liebe Eltern der Goetheschule,

liebe Schulgemeinschaft,

 

hiermit möchten wir einen Spendenaufruf für die Flutopfer bzw. für die schulpflichtigen Kinder im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler starten.

 

 

Wer von Ihnen hat noch gut erhaltene Schulranzen, ein mit Stiften bestücktes Mäppchen, Hefte, Schnellhefter, Brotdosen oder Trinkflaschen und möchte diese den betroffenen Grundschulkindern spenden?

 

.

Die Aloisiusschule in Ahrweiler wäre sehr dankbar für unsere Unterstützung!

 

 

Ihre Spenden werden an folgenden Tagen in der Goetheschule angenommen:

 

Donnerstag,   den 22.07. von 10.00 – 13.00 Uhr ,

Samstag,        den 24.07. von   9.00 – 13.00 Uhr,

Montag,          den 26.07. von 11.00 – 13.00 Uhr.

 

 

Wir leiten die Spenden an die Aloisiusschule weiter. Diese werden dort an die hilfsbedürftigen Kinder verteilt.

 

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Solidarität!

 

 

 

Lahnstein, den 19. Juli 2021

          Fotonachweis : A.Baukloh,Goethe-Schule

April 2021

Süße Überraschung nach den Osterferien

 

Da staunten die Kinder der Goethe-Schule nicht schlecht, als nach den Osterferien eine kleine Überraschung auf Sie wartete.

 

Nicht nur Schokohasen, die meist nicht einmal den Weg nach Hause schafften, sondern auch ein Flugzeug-Bausatz erfreuten die Kinder und manche testeten auch gleich die Flugeigenschaften des neuen Spielzeugs,

 

Der Dank geht natürlich  nicht nur an den Osterhasen, sondern auch an den Förderverein, der es schafft, den Schülerinnen und Schülern immer wieder den Schulalltag zu verschönern und zu versüßen.

 

Bilderstellung: Goethe-Schule

März 2021

Mathematik-Känguru-Wettbewerb in der Goethe-Schule

 

Im März war es wieder soweit: Die Mathe-Kängurus hüpften durch die Goethe-Schule. Wie auch schon in den vergangenen Jahren nahmen 60 Schülerinnen und Schüler der Goethe-Schule am alljährlichen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Bei diesem Wettbewerb gilt es, Aufgaben durch Rechnen, Knobeln und Nachdenken zu lösen. Das Kind mit dem besten Ergebnis landet den weitesten Känguru-Sprung und wird mit einem Sachpreis geehrt. Auf alle Teilnehmer warten ein kleiner Preis und eine Urkunde als Anerkennung ihrer Leistung. Wir hoffen auf ein erfolgreiches Abschneiden der Goethe-Schülerinnen und Schüler und freuen uns schon auf die Auswertung.

                                                                                                                        Bild©Goethe-Schule

Februar 2021

Filz-AG in der Goethe-Schule

 

Zum AG-Angebot der Ganztagsschule gehört nun seit mehreren Jahren die Filz-AG.

Wunderschöne Dinge können mit Wolle hergestellt werden. Am Anfang steht die Vorarbeit. Die wichtigsten Materialien sind verschiedenfarbige Wolle, Wasser und Seife. Mit viel Ausdauer, Kreativität und Fingerfertigkeit werden schöne Ergebnisse hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler der Filz-AG freuen sich jedes Mal zusammen mit ihrer AG-Leiterin Frau Wolf über die Dinge, die sie in der Ganztagsschule gestalten.

                                                   Bild©Goethe-Schule

Januar 2021

Grüße aus der Goethe-Schule 

 

Seit 4. Januar findet erneut Fernunterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten wöchentlich Aufgabenpläne. Es gibt Erklärvideos oder Fragestunden per  Videokonferenz.  Auch der „Erzählkreis“ ist per Videokonferenz oder am Telefon möglich. Einige Kinder kommen in die Notbetreuung. Die Klassentiere aller Klassenstufen sind ebenfalls teilweise in der Schule oder im Home-Office und vermissen die Schülerinnen und Schüler.

<< Neues Textfeld >>

Goethe-Schule Grundschule

Stauffenbergstraße 13

56112 Lahnstein

 

Telefon: 02621-91730

Telefax: 02621-917322

 

eMail:

goetheschule-lahnstein@gmx.de

 

Sekretariat

Petra Ketis

Telefon: 02621-91730

Montag - Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goethe-Schule Grundschule