Goethe-Schule Lahnstein
Goethe-Schule Lahnstein 

Extremwetter

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden dies selbst. Im Fall des Fernbleibens muss die Schule informiert werden.

 

Die Sicherheit geht immer vor, deshalb sollten Eltern sich ständig über die aktuellen Straßen- und Witterungsverhältnisse informieren und dann abwägend entscheiden. In Abstimmung mit der Schulaufsicht und den für die Schülerbeförderung zuständigen Trägern vor Ort, können Schulen außerdem eigenständig entscheiden, ob es zur Gefahrenabwehr nötig ist, den Unterricht witterungsbedingt nicht stattfinden zu lassen. Eine solche Entscheidung wird den Eltern über die verabredeten Kommunikationswege weitergegeben. Grundsätzlich sollte in diesen Fällen, wenn es möglich und zumutbar ist, eine Notbetreuung gewährleistet werden.

(Bildungsministeriums Rheinland Pfalz)

 

Sofern Sie entscheiden, dass Ihr Kind wegen extremer Witterungsverhältnisse zu Hause bleibt, informieren Sie uns.

 

Nennen Sie dabei deutlich Vornamen und Nachnamen Ihres Kindes sowie die Klasse und die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer Ihres Kindes. Vielen Dank.

 

Einige Schülerinnen und Schüler der Goethe-Schule kommen mit Bussen zur Schule. Die Verkehrsbetriebe haben eine "Extremwetterseite" eingerichtet. Hier können Sie nachschauen, ob es Einschränkungen in der Beförderung der Schulkinder gibt.

 

http://www.rhein-mosel-verkehrsgesellschaft.de/Betriebslage/Betriebslage.pdf

Goethe-Schule Grundschule

Stauffenbergstraße 13

56112 Lahnstein

 

Telefon: 02621-91730

Telefax: 02621-917322

 

eMail:

goetheschule-lahnstein@gmx.de

 

Sekretariat

Petra Ketis

Telefon: 02621-91730

Montag - Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goethe-Schule Grundschule